Anmeldungen

Die Anmeldung für die OGS erfolgt über den Vertrag der Stadt Bottrop und dem Vertrag der AWO. Es gelten die städtischen Vertragsbedingungen die unter anderem besagen: Der OGS Besuch soll in der Regel an fünf Tagen bis 15 Uhr erfolgen. Der Vertrag wird immer für ein Jahr abgeschlossen.

Abmeldung

Sollte Ihr Kind krank sein, oder aus anderen Gründen nicht in die OGS kommen, melden Sie ihr Kind bitte bei uns ab. Ein kurzer Anruf oder eine E-Mail bis 11.30 genügt, ansonsten wird das Mittagsessen in Rechnung gestellt.

Telefon: 02041/977896

E-Mail: ogs.cyriakusschule@gmail.com

Darf Ihr Kind einmal eher oder alleine nach Haus gehen, benachrichtigen Sie uns bitte auf einem kleinen Infozettel oder per Mail. Keine Anrufe!! Aus organisatorischen Gründen können wir die Kinder nur zur vollen Stunde entlassen. Im Nachmittagsbereich sind wir nicht immer telefonisch erreichbar.

AG

Bei uns haben Ihre Kinder die Möglichkeit, an einer AG teilzunehmen. Sie erhalten eine Übersicht der angebotenen AGs. Wir helfen Ihrem Kind eine passende AG auszusuchen. Die Teilnahme ist verbindlich, da wir für die AGs externe Mitarbeiter einkaufen. Wir bitten Sie, die Kinder nicht eher aus der AG abzuholen. Sollte Ihrem Kind die AG überhaupt nicht zusagen, besteht in den ersten Wochen die Möglichkeit zu einem Wechsel. Die Wahl der AG gilt für ein halbes Jahr.

Bewegliche Ferientage

Wie auch in den Ferien ist die OGS an den beweglichen Ferientagen, vorrangig für berufstätige Eltern, von 8-16 Uhr geöffnet. Bitte melden Sie ihre Kinder unaufgefordert an. Ist der OGS Betrieb einmal nicht standortgebunden, findet eine separate Abfrage statt.

Chaos

gehört (manchmal) zum Leben. Trotzdem haben wir in der OGS Regeln. Nur so erhalten wir einen strukturierten Tagesablauf. Ein freundlicher, fairer und friedlicher Umgang miteinander ist uns allen wichtig.

Datenschutz

All Ihre angegebenen Daten sind bei uns sicher und werden nicht an andere Personen weitergegeben. Informationen über Krankheiten, Allergien, Telefonnummern und Adressen sind wichtig und sollten immer auf dem neuesten Stand sein.

Elternarbeit

„Elternarbeit“ ist ein ganz wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Erst wenn wir einen guten Kontakt mit Ihnen haben, können wir Ihre Kinder besser verstehen und Sie zielgerechter unterstützen. Wir wünschen uns im Interesse Ihrer Kinder eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Eingewöhnung

Unser pädagogisches Personal hat einige Eingewöhnungs-maßnahmen erarbeitet, welche innerhalb der ersten sechs Schulwochen stattfinden, damit Ihrem Kind ein bestmöglicher Start in unseren OGS-Alltag gelingt. Ein Pate begleitet Ihr Kind durch den Alltag und steht ihm mit Rat und Tat zur Seite. Außerdem werden die Kinder in den ersten zwei Wochen von ihren Erzieherinnen aus der Schule abgeholt und in ihre Gruppen gebracht. Innerhalb der Gruppen finden verschiedene pädagogische Angebote zur Eingewöhnung statt. Nach sechs Wochen schauen wir, ob Ihr Kind bei uns „angekommen ist“ oder noch Hilfe benötigt.

Elterngespräche

Wir wissen, dass es Sie sehr interessiert, wie sich Ihr Kind in der OGS verhält und entwickelt. Wir stehen Ihnen jederzeit für Entwicklungsgespräche zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie dazu einen Gesprächstermin.

 

Elterncafé

Im Rahmen der Elternarbeit findet mindestens zwei Mal im Jahr ein Elterncafé statt. Dies dient zum Informationsaustausch. Hierbei informieren wir Sie über wichtige Ereignisse oder Termine innerhalb der OGS. Außerdem haben Sie als Eltern hierbei die Chance, mit anderen Eltern in Kontakt zu kommen.

Ferien

Die OGS ist in den Sommerferien drei Wochen, sowie in den Weihnachtsferien geschlossen. Die restliche Ferienzeit decken wir durch Ferienaktionen ab. Dazu müssen die Kinder gesondert angemeldet werden. Nur mit einer Anmeldung können die Kinder an der Ferienaktion teilnehmen. Die Teilnahme hierbei ist freiwillig.

Gruppen

Unsere OGS ist in drei Gruppen (rot, gelb und blau) unterteilt. Jede Gruppe wird von mindestens einer ausgebildeten Erzieherin geleitet. Unterstützt wird diese Erzieherin von unserem weiteren OGS-Personal, welches Sie im Eingangsbereich jederzeit einsehen können.

Gruppenregeln

Für ein soziales Miteinander haben die Kinder Gruppenregeln und deren Konsequenzen bei Nichteinhaltung erarbeitet und diese mit ihrer Unterschrift anerkannt. Zudem gibt es unser Regelwerk, in welchem alle Regeln für Kinder, Eltern und Erzieher festgehalten sind. Dieses Regelwerk erhalten sie gemeinsam mit dem Vertrag. Durch eine Unterschrift aller drei Parteien, werden diese Regeln anerkannt.

Grundsätze

Der Träger unserer Einrichtung ist die AWO Unterbezirk Gelsenkirchen/Bottrop. Das Leitbild der AWO setzt sich aus fünf Grundsätzen zusammen. Diese sind Gleichheit, Gerechtigkeit, Toleranz, Solidarität und Freiheit. Die Mitarbeiter unserer Einrichtung arbeiten nach diesen Grundsätzen und geben diese an die Kinder weiter.

Handy

In unserer OGS ist absolutes Handyverbot!!! Dieses gilt für die Kinder und für die Eltern. Des Weiteren, sind keine Smartwatches erlaubt.

Hausaufgaben

Im Rahmen der OGS ist es allen Beteiligten wichtig, dass die Kinder sorgfältig ihre Hausaufgaben erledigen und die notwendige Hilfe erhalten. Dabei ist zu beachten, dass es sich hierbei um keine Nachhilfe handelt. Das Hauptanliegen ist es, dass die Kinder lernen, ihre schriftlichen Arbeiten selbstständig und eigenverantwortlich zu erledigen. Die nötige Hilfe bekommen die Kinder durch das Lehrpersonal und OGS-Mitarbeiterinnen. Hierbei verweisen wir auf unser Hausaufgabenkonzept. Wichtig zu bemerken ist außerdem, dass die Kontrolle der Hausaufgaben in letzter Verantwortung bei den Eltern liegt. Wir empfinden es als besonders wichtig, dass Sie selbst einen Einblick in die Lernfähigkeit und die Entwicklung Ihrer Kinder bekommen.

Hausschuhe

Alle Kinder tragen Hausschuhe in der OGS. Bitte die Hausschuhe mit Namen versehen. Vor den Sommerferien nehmen alle Kinder ihre Hausschuhe mit nach Hause.

Informationen

Infos zu anstehenden Aktivitäten, Festen und Projekten erhalten Sie durch Elternbriefe. Zusätzlich finden Sie alle wichtigen Informationen an der Pinnwand im Eingangsbereich.

 

Interkulturelle Öffnung

Betrachtet man die Grundsätze der AWO, ist schnell festzustellen, dass die Gleichheit und die damit verbundene Wertigkeit jedes Menschen unserer höchstes Gut sind. Viele verschiedene Nationalitäten besuchen unsere Einrichtung. Dies sehen die OGS-Mitarbeiter als große Chance. Wir versuchen die uns gebotene kulturelle Vielfalt zu nutzen und bestmöglich in unseren OGS-Alltag zu integrieren.

Jacken

Für jedes Kind befindet sich ein Haken für die Jacke und ein Platz für die Schultasche in unserem Eingangsbereich. Zudem hat jedes Kind einen farblich zu seiner Gruppe abgestimmten Turnbeutel, indem es seine Pantoffeln oder auch Schal, Mütze und Handschuhe, aufbewahren kann. Bitte versehen Sie alle Sachen Ihres Kindes mit Namen.

Kinderrechte

Die UN-Kinderrechtskonvention definiert insgesamt 41 Rechte. Im Rahmen eines Jahresprojektes, haben wir uns auf die zehn wichtigsten Rechte konzentriert und hierzu pädagogische Angebote durchgeführt, um die Kinder für ihre Rechte zu sensibilisieren. Die Kinderrechte sind eine Thematik, welche nie an Bedeutung verliert. Daher finden im Laufe des Schuljahres immer wieder Angebot zu diesem Thema statt.

Krankheiten

Bitte schicken Sie kein krankes Kind in die OGS. Kranke Kinder sollten das Recht haben, sich zu Hause in aller Ruhe auszukurieren. Bei ansteckenden Krankheiten wie Keuchhusten, Windpocken, Scharlach, Magen- Darmerkrankungen und Kopflausbefall bitten wir Sie, uns zu informieren, damit wir dieses durch einen Aushang an alle Eltern weitergeben können.

 

Kinderkonferenz

Jeden Freitag findet innerhalb der Gruppen die Kinderkonferenz (KIKO) statt. Die Kinder haben hierbei die Chance, wichtige, gruppenrelevante Themen und persönliche Probleme mit ihren Erzieherinnen und Gruppenmitgliedern zu besprechen.

Lösungen

Nicht Alles läuft im Alltagsleben reibungslos. Sollte bei Ihnen oder Ihrem Kind einmal ein Problem auftreten, finden Sie bei uns immer ein offenes Ohr. Gemeinsam können wir eine Lösung finden.

Mittagessen

Ihr Kind erhält täglich eine warme Mahlzeit. Diese wird tiefgekühlt von Apetito angeliefert und von uns zubereitet. Dazu reichen wir Salat, Rohkost, Obst oder Joghurt. Bei der Erstellung der Speisepläne berücksichtigen wir den Aspekt einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung nach den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Wichtig zu erwähnen ist außerdem, dass wir auf Schweinefleisch verzichten.

Namen

Es ist von Vorteil, wenn alle Sachen ihres Kindes mit Namen gekennzeichnet sind, denn oft bleiben Sporttaschen, Jacken oder andere Gegenstände liegen, die niemand wiedererkennt.

OGS

= Offene- Ganztags- Schule

Öffnungszeiten

Die OGS ist täglich von 8-16 Uhr geöffnet. Im Morgenbereich ist die Schule zuständig. Alle Öffnungszeiten werden mit der Schulleitung abgesprochen. In den Ferien ist die OGS ebenfalls von 8-16 Uhr geöffnet. Wir bitten Sie, im Interesse Ihres Kindes, dieses bis spätestens 16 Uhr abzuholen. Unsere Aufsichtspflicht endet um 16 Uhr. Hier möchten wir auf die Satzung der Stadt hinweisen, welche sie ebenfalls von uns erhalten haben.

Partizipation

Partizipation ist einer der wichtigsten Aspekte in unserer pädagogischen Arbeit. Partizipation bedeutet, dass wir die Kinder in die Gestaltung ihres OGS-Alltages aktiv miteinbeziehen. Ein wichtiges Werkzeug für die Umsetzung von Partizipation ist unsere Kinderkonferenz. Hierbei werden wichtige Dinge gemeinsam mit den Kindern entschieden. Beispielsweise das Wunschessen der jeweiligen Gruppen, Anschaffungen für die Gruppen, Themen für Ferienprojekte etc. Durch das Einbeziehen der Kinder lernen sie Verantwortung zu tragen und erlangen das Gefühl der Selbstwirksamkeit.

Personal

Unser aktuelles Personal können Sie an der Fotowand im Eingangsbereich kennenlernen.

Parken

Auf den Schulhöfen gilt für alle Eltern Fahr-und Parkverbot!!

Qualität

Kinder, die unsere OGS besuchen, erhalten ein Angebot auf hohem Niveau. Mittagsverpflegung, Hausaufgabenbegleitung und vielfältige Freizeitangebote sind die wichtigen Säulen unserer pädagogischen Arbeit, wobei die Güte und Qualität einen hohen Maßstab erfüllen. Die OGSen der AWO Gelsenkirchen /Bottrop sind nach DIN EN ISO 9001:2015 vom TÜV Nord und dem AWO Bundesverband zertifiziert.

Raumangebot

Die Kinder haben in unserer Einrichtung die Möglichkeit, verschiedene Raumangebote kennenzulernen (z. B. Lese- und Ruheraum, Erlebnisraum usw.). An drei Tagen in der Woche können bis zu acht Kinder einer Gruppe die anderen Gruppen für einen Tag besuchen.

Sozialverhalten

In unserer Einrichtung sollen die Kinder soziale Verhaltensweisen kennen lernen und anwenden. Wir wollen den Kindern helfen, ihren Platz in der Gruppe zu finden. Sie lernen so, andere wahrzunehmen und sich mitzuteilen, die eigene Meinung mit Worten durchzusetzen oder auch einmal zurückzustellen. Zur Streitschlichtung arbeiten wir mit dem Bensberger Mediationsmodell. Außerdem bilden die bereits oben genannten Grundsätze der AWO einen wichtigen Bestandteil der pädagogischen Arbeit.

Tagesablauf

Nach Schulschluss kommen die Kinder in die OGS. In verschiedenen Gruppen erfolgt ab 12 Uhr das Mittagsessen. Ab 12.30 Uhr beginnt die Hausaufgabenbegleitung und ab 14.15 Uhr starten von Montag bis Donnerstag verschiedene Arbeitsgemeinschaften. Alle anderen Kinder haben in der Zwischenzeit die Möglichkeit, ihre Freizeit nach Interesse und Bedürfnissen zu gestalten. Der Freitag ist der gruppeninternen Kinderkonferenz und den Gruppensprechertreffen vorbehalten. Bitte beachten sie: Im Nachmittagsbereich ist unser Telefon nicht immer besetzt, da wir mit ihren Kindern beschäftigt sind.

Unfall

Sollte ein Unfall passieren, werden wir nach Schwere des Unfalls zuerst Sie informieren. Bei Bedarf wird ebenfalls der Notarzt informiert.

Wahlen

Im Zeichen der Partizipation von Kindern wählt jede Gruppe zum Schuljahresanfang einen Gruppensprecher und dessen Vertreter. Die Wahl ist für ein Jahr gültig.

XY Unbekannt

Ab und zu werden Ihnen unbekannte Personen in unserer Einrichtung begegnen. Bitte seien Sie darüber nicht beunruhigt, da wir im Rahmen der pädagogischen Ausbildung auch Praktikanten aufnehmen. Selbstverständlich stellen diese sich Ihnen im Rahmen eines Steckbriefes vor. Sollten Sie jedoch fremde oder unbekannte Personen in der OGS sehen, sprechen Sie uns im Zweifelsfall an. Auch sollten Sie keine uns unbekannten Personen zum Abholen Ihrer Kinder schicken.

Zu guter Letzt

Zu guter Letzt wünschen wir Ihnen und Ihrem Kind, dass wir die bevorstehende gemeinsame Zeit in gegenseitiger Achtung und Wertschätzung verbringen.

 

Im Sinne der AWO herzlich willkommen.

 

Ihr OGS Team


Wachsen kann ich da,…

wo jemand mit Freude auf mich wartet

wo ich Fehler machen darf

wo ich Raum zum Träumen habe

wo ich meine Füße ausstrecken kann

wo ich gestreichelt werde

wo ich geradeaus reden kann

wo ich laut singen darf

wo immer ein Platz für mich ist

wo ich ohne Maske herumlaufen kann

wo einer meine Sorgen anhört

wo ich still sein darf

wo ich ernst genommen werde

wo jemand meine Freude teilt

wo ich auch mal nichts tun darf

wo mir im Leid Trost zu Teil wird

wo ich Wurzeln schlagen kann

wo ich leben kann.

(Quelle unbekannt)